fbpx
0 Einzelbelegung
0 Zweierbelegung
Loader
Thank You

Booked Successfully

Booking Summary

Kolumbien – Aus den Anden an die Karibik

Kolumbien – Aus den Anden an die Karibik

CHF 5'923.00
CHF 5'393.00
  • Einzelbelegung
  • Zweierbelegung

Diese Reise verpasst? Schau dir unsere aktuellen People & Tradition Reisen an, oder registriere dich für den Newsletter um über künftige Reisen informiert zu werden.

Auf dieser Reise durch die spektakulären Naturlandschaften werden wir geleitet von würzigen Kaffeearomen, feurigen Rhythmen und herzlichen Menschen das authentische Kolumbien erleben. Während rund drei Wochen werden wir drei Regionen dieses unglaublich vielfältigen Landes erkunden. Wir starten in Bogotá auf 2640 Meter über Meer mitten in den Anden und werden durch atemberaubende Schluchten sowie einer dreitägigen Flusskreuzfahrt auf dem majestätischen Río Magdalena bis an die karibische Küste vordringen. Aus dem bunten Cartagena führt uns unser Weg in das Herzen der kolumbianischen Kaffeeregion und in das Tal mit den höchsten Palmen der Welt. Wir werden tiefe Einblicke in die bewegende Geschichte dieses Landes erhalten, die unterschiedlichen Traditionen und Lebensweisen kennenlernen und uns dabei in einer der Artenreichsten Naturlandschaft unseres Planeten bewegen.

Wir freuen uns auf deine Buchung bis spätestens 31.01.2024

Dauer

22 Days

Teilnehmer

7 - 12 Personen

Sprache

Deutsch, Englisch, Spanisch

Highlights

  • Erlebe drei unterschiedliche Regionen Kolumbiens: die Anden, die Karibik und das Kaffeedreieck
  • Exklusive, dreitägige Flusskreuzfahrt entlang authentischen Fischerdörfern entlang dem Río Magdalena
  • Mischung aus unbekannten Pfaden und den grössten Highlights des Landes
  • Land mit der grössten Orchideen- und Vogelartenvielfalt weltweit
  • Begleitet durch Pink Alpine Guide welcher selbst während 2 Jahren in Kolumbien gelebt hatte

Inbegriffen

  • 21 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Vollständig begleitet durch den erfahrenen Guide von Pink Alpine
  • Lokale Guides bieten noch mehr Insights zu Land und Leuten
  • Dreitägige Flusskreuzfahrt inkl. Frühstück, Mittag- und Abendessen
  • Eintritte gemäss Programm
  • Transfers gemäss Programm
  • Das praktische Kundengeschenk von Pink Alpine

Nicht inbegriffen

  • An- und Rückreise sowie Flughafentransfers
  • Weitere Mahlzeiten, Getränke und Trinkgelder
  • Inlandflüge: Werden für dich gebucht und separat verrechnet, ca. CHF 500.- pro Person
  • Versicherung ist Sache der Teilnehmer

Reiseverlauf

Expand/Close
Tag 1

Willkommen in Kolumbien

Nach Ankunft am internationalen Flughafen El Dorado in Bogotá nimmst du selbstständig ein Taxi zu unserem Hotel im historischen Stadtzentrum "La Candelaria" in Bogotá. In der Lobby triffst du auf deinen Pink Alpine Guide und deine compañieros der nächsten Woche.

Übernachtung in Bogotá

Tag 2

Die Salzkathedrale von Zipaquirá

Heute bringt uns unser privater Transfer in die nördlich von Bogotá gelegene Provinz Boyacá. Kurz nachdem wir Bogotá verlassen haben, erreichen wir Zipaquirá, wo sich die einzigartige Salzkathedrale befindet. Eine Kirche, tief in einem Salzstollen errichtet, die uns durch ein beeindruckendes Tunnelsystem führt.

Nach diesem Besuch setzen wir unsere Fahrt fort und erreichen Villa de Leyva. Die bestens erhaltene Kolonialarchitektur dieser Stadt macht sie zu einem absoluten Highlight in Kolumbien. Bei einem gemütlichen Spaziergang durch die weissen Gassen über jahrhundertealtes Kopfsteinpflaster fühlen wir uns in die alten Kolonialzeiten zurückversetzt. Die prächtige „Plaza Mayor“ im Zentrum der Stadt ist zudem eine der grössten Südamerikas und lädt zum Verweilen ein.
Übernachtung in Villa de Leyva

  • Frühstück
Tag 3

Erkundung von Villa de Leyva

Heute widmen wir uns der Erkundung Villa de Leyvas. Nach einem gemütlichen Spaziergang durch das Stadtzentrum begeben wir uns ins Umland, um das faszinierende antike Kloster Santo Ecce-Homo zu besichtigen. Dieses Kloster wurde im 18. Jahrhundert speziell für die Priester des dominikanischen Ordens errichtet. Heute beherbergt es ein Museum der Religionen sowie einen wunderschönen Innenhof, der voller faszinierender Traditionen der Muiscas steckt. Diese Ureinwohner hinterliessen Statuen aus Vulkanstein und Terrakotta, die wir bewundern können.

Im Anschluss führt uns unser Weg zur präkolumbianischen Stätte "El Infernito", einem Ort, der einst von den Muiscas für ihre rituellen Zeremonien genutzt wurde. Obwohl dieser Stamm längst verschwunden ist, sind die imposanten Statuen aus Vulkanstein, die sie zur Ehre der Fruchtbarkeit geschaffen haben, noch immer beeindruckend. Unsere Tour führt uns ausserdem zum "Terrakotta Haus", einem einzigartigen Künstlerprojekt mit faszinierenden Formen.
Übernachtung in Villa de Leyva

  • Frühstück
Tag 4

Caño Cristales de Santander

Am frühen Morgen verlassen wir die Höhenlagen und fahren hinab in die faszinierende Welt der Tropen. Hier erwartet uns eine erhöhte Luftfeuchtigkeit und malerische Tabakplantagen sowie Zuckerrohrfelder prägen die atemberaubende Landschaft.

Unsere nächste Station führt uns zu einem Zwischenstopp am "Quebrada Las Gachas" – einem Fluss, in dem sich im Laufe von Millionen von Jahren natürliche Becken in Form von einladenden Whirlpools gebildet haben. Dieser Ort ist auch als "Caño Cristales de Santander" bekannt, aufgrund seines teilweise rötlich schimmernden Wassers.
Unser letztes Ziel für den Tag ist das bezaubernde Dorf Barichara, das uns mit seinem Charme verzaubern wird. Ähnlich wie Villa de Leyva sind hier die gut erhaltenen, kolonialen Häuser ein wahres Highlight. Die aus Stein erbauten Gebäude schmiegen sich an einen Hügel und bieten uns einen herrlichen Ausblick auf die umliegende Natur.
Nach unserer Ankunft haben wir den restlichen Tag zur freien Verfügung, um das ruhige Ambiente des Dorfes in uns aufzusaugen.
Übernachtung in Barichara

  • Frühstück
Tag 5

Ausflug nach Guane

Am Morgen machen wir gemeinsam mit unserem lokalen Reiseleiter eine aufregende 2-stündige Wanderung ins charmante Dorf Guane entlang des Camino Real, einem alten Pfad, der zwischendurch atemberaubende Ausblicke auf den Canyon Chicamocha bietet. Guane ist die kleine Schwester von Barichara und versprüht den Geist der Vergangenheit.

Barichara ist ein Dorf, das stolz auf sein traditionelles Kunsthandwerk ist und diese uralten Fertigkeiten an die nächste Generation weitergibt. Hier werden traditionelle Töpferei, Steinhauerei, Webetechniken und die Herstellung von Tabak und Papier noch immer lebhaft praktiziert. Die wunderschöne Umgebung inspiriert zahlreiche Künstler, und heute haben wir die Gelegenheit, einige dieser faszinierenden Ateliers und Werkstätten zu besichtigen.
Übernachtung in Barichara

  • Frühstück
Tag 6

Wanderung entlang des Suárez Canyon

Heute machen wir eine Erfahrung im Bereich des regenerativen Ökotourismus, bei der wir die Flora und Fauna erkunden sowie Vögel und Adler beobachten. Wir wandern rund 13 Kilometer entlang des Suárez Canyon bis nach Villanueva und besuchen ein Naturschutzgebiet namens "Origen del Agua". Dieses ist der Wiederherstellung des Ökosystems gewidmet und uns wird der Aufforstungsprozess der Region näher gebracht. Ausserdem probieren wir lokale Früchte und handgefertigte dunkle Bio-Schokolade. In Villanueva haben wir Zeit uns mit typischen Gerichten zu stärken bevor wir mit einem privaten Transport zurück nach Barichara gebracht werden.

Wanderung: 13 km, ca. 5-6 Stunden inkl. Pausen
Übernachtung in Barichara

  • Frühstück
Tag 7

Gondelfahrt über den Chicamocha Canyon

Heute erwartet uns ein aufregender Tag zu einem wahren Naturwunder. Nach dem Frühstück werden wir von unserem Transfer zum Chicamocha-Canyon gebracht, dem zweitgrössten Canyon der Welt. Wir werden diesen atemberaubenden Ort mit der Seilbahn überqueren und auf der anderen Seite, in Mesa de los Santos, steht bereits unser Transfer bereit, um uns nach Giron zu bringen.

Übernachtung in Giron

  • Frühstück
Tag 8

Reise nach Mompox

Unser Transfer bringt uns heute Morgen nach Barrancabermeja, von wo aus wir mit einem Boot auf dem majestätischen Rio Magdalena, dem grössten Fluss Kolumbiens, bis nach La Gamarra reisen. Hier wechseln wir unser Transportmittel und legen die restliche Strecke auf dem Landweg zurück.

Unser Ziel ist die faszinierende Stadt Mompox, die direkt am Ufer des Río Magdalena liegt. Es wird sich anfühlen, als würden wir auf einer Zeitreise sein, wenn wir durch die malerischen Gassen schlendern und die historischen Häuserfassaden bewundern, die an die Zeiten von Simón Bolívar erinnern.
Während der spanischen Kolonialzeit gab es einen regen Handel mit den Gold- und Silberminen in ganz Südamerika. Das begehrte Edelmetall wurde in Mompox zwischengelagert, da man Angst vor den häufigen Piratenangriffen an der Küste hatte. Zu dieser Zeit entwickelte sich die Stadt zu einem Zentrum für Goldschmiedekunst, die wir heute noch bewundern können.
Mompox präsentiert sich als eine ruhige Oase wo wir nach einem langen Reisetag einfach die Gelassenheit dieses Ortes geniessen und den Nachmittag nach eigenem Belieben gestalten.
Übernachtung in Mompox

  • Frühstück
Tag 9

Marktbummel und Kochkurs

Gemeinsam mit einem einheimischen Guide starten wir unseren Besuch mit einem entspannten Bummel über den quirligen Markt, gefolgt von einem Spaziergang durch die charmanten Kolonialstrassen, die von ihrer reichen Geschichte erzählen. Wir schauen uns die Plaza de Libertad an und besichtigen die barocken Kirchen Santa Barbara, Immaculada Concepción, San Juan de Dios und San Augustin.

Nach unserer Stadterkundung treffen wir uns mit einem lokalen Koch, um die frisch gekauften Zutaten in ein köstliches kolumbianisches Gericht zu verwandeln. Und das Beste daran ist, dass wir die traditionelle Mahlzeit im Anschluss natürlich selbst geniessen können.
Übernachtung in Mompox

  • Frühstück, Mittagessen
Tag 10

Beginn unserer dreitägigen Flussfahrt

Heute starten wir unsere dreitägige Flussfahrt auf unserem privaten, traditionellen Holzschiff von Mompox bis nach Cartagena. Während diesen Tagen werden wir einen Teil Kolumbiens sehen, welcher den meisten Touristen komplett verborgen bleibt. Unglaublich schöne rurale Landschaften werden an uns vorbeiziehen während wir es uns in einer Hängematte gemütlich machen. Ausserdem werden wir auf Ausflügen per Fahrrad, zu Fuss oder mit Kanus Tiere, Natur und tiefe Einblicke in das ländliche Leben erhalten.

Nach ca. 30 Minuten fahrt erreichen wir das Dorf San Zenón. Dort steigen wir in ein lokales Fischerboot, um einen Zufluss des Rio Magdalena zu erkunden. Nach diesem aufregenden Ausflug setzen wir unsere Reise nach Zambrano fort. Während wir uns die malerische Landschaft Bolivars ansehen, geniessen wir ein leckeres Mittagessen. Am Nachmittag erreichen wir Zambrano, wo wir Fahrräder besteigen und zu einem nahegelegenen Bauernhof radeln. Hier haben wir die Gelegenheit, etwas über das Leben auf dem Land und die Arbeit der Bauern zu erfahren.
Abends verwöhnen wir uns selbst mit einem köstlichen Abendessen, das unser Koch an Bord zubereitet. Unser Schiff wird zu unserem kulinarischen Erlebnisort.
Übernachtung an Bord vor Zambrano

  • Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 11

Besuch des Fischerdorfs Corea

Nach dem Frühstück an Bord setzen wir unsere Reise zum Dorf Correa fort. Während unserer Fahrt können wir uns in den Hängematten entspannen und die faszinierende Flora und Fauna am Fluss bewundern. Bei einem Stopp auf einer der Sandbänke des Flusses haben wir die Möglichkeit, uns bei einem erfrischenden Bad zu erholen.

Am Nachmittag erreichen wir das stark Afro-Kolumbianisch geprägte Dorf Correa. Nach einem kurzen Spaziergang durch das Dorf treffen wir die Fischer und paddeln in Dreiergruppen in ihren Fischerkanus, um die nahegelegene Lagune mit ihren zahlreichen Vögeln zu erkunden und den Sonnenuntergang an diesem bezaubernden Ort zu erleben. Zum Abschluss des erlebnisreichen Tages geniessen ein köstliches Abendessen an Bord.
Übernachtung an Bord vor Correa

  • Frühstück, Mittagessen, Abendessen
Tag 12

Erkundung des Mangrovenwaldes per Kayak

Morgens gehen wir weiter mit der Canoa, nur noch eine Stunde bis Leticia. Dort steigen wir erneut in Kanus, um den faszinierenden Mangrovenwald zu erkunden und unterwegs verschiedene Tiere zu beobachten. Zu Mittag geniessen wir ein letztes frisch zubereitetes Mahl an Bord, bevor uns das Speedboat abholt und uns nach Cartagena de Indias bringt.

Übernachtung in Cartagena

  • Frühstück, Mittagessen
Tag 13

Erkundung von Cartagena

Heute entdecken wir die koloniale Küstenstadt Cartagena de las Indias. Wir beginnen unsere Stadtführung mit einer entspannten Fahrt auf den malerischen Hügel La Popa, wo das gleichnamige Kloster thront. Es wurde im 17. Jahrhundert von Augustinermönchen gegründet und bietet heute eine faszinierende Sammlung von Artefakten, die uns in die Vergangenheit Cartagenas entführen. Von hier aus eröffnet sich uns ein atemberaubender Panoramablick über die gesamte Stadt und ihre malerischen Vororte.

Als Nächstes steht der Besuch eines der historisch bedeutendsten Bauwerke der Stadt auf unserem Programm. Das Castillo de San Felipe ist die grösste militärische Festungsanlage, die die spanischen Eroberer auf dem gesamten Kontinent errichteten.
Unser Vormittag wird durch einen entspannten Rundgang durch die historische Innenstadt abgerundet, bevor die Tour gegen Mittag endet. Wir haben freie Zeit um in einem der zahlreichen Restaurants der Stadt köstliche karibische Spezialitäten zu probieren und durch die Strassen zu schlendern.
Übernachtung in Cartagena

  • Frühstück
Tag 14

Von der bunten Karibik in das Kaffeeherzen

Heute setzen wir unsere Reise in das Kaffeeherzen Kolumbiens fort. Unser Transfer bringt uns zum Flughafen für unseren Flug nach Medellin und von da bringt uns ein Transfer nach Guatapé. Nachdem wir eingecheckt haben, können wir den restlichen Tag nach unseren Wünschen gestalten und die einzigartige Atmosphäre dieses Dorfes eingebettet in die Arme des Stausees erkunden.

Übernachtung in Guatapé

  • Frühstück
Tag 15

Über 700 Stufen den Peñol de Guatapé erklimmen

Guatapé liegt spektakulär an einem gigantischen Stausee, der sich in die hügelige Landschaft schmiegt. Hier halten Künstler das Leben der Einheimischen, ihre Bräuche und Legenden in ihren Bildern fest.

Und jetzt kommt der aufregendste Teil hier – wir werden die ca. 700 Stufen hinaufsteigen, um den Piedra de Peñol zu erklimmen. Dieser steil aufragende Monolith bietet einen atemberaubenden Ausblick auf Guatapé und den weit verzweigten Stausee zu seinen Füssen. Ein wahrhaft magischer Anblick!
Nach diesem Ausflug bringt uns der Transfer nach Medellín - die Stadt des ewigen Frühlings welche uns eine faszinierende Mischung aus Geschichte und moderner Entwicklung zeigt.
Diesen Abend besuchen wir einige Bars mit skurriler Dekoration und typischer kolumbianischer Musik. Früher waren diese kleine Läden im Anden-Gebirge Medellíns, wo Farmarbeiter Pause machten um einen typischen Aguardiente Likör zu trinken. Heute gehören sie zu den beliebten Bars der "Paisas" wo auch wir diesen Nationalschnaps probieren und uns mit traditionellem Streetfood verpflegen werden.
Übernachtung in Medellín

  • Frühstück
Tag 16

Besuch der Comuna 13 in Medellín

Unser erstes Ziel führt uns zur Comuna 13. Diese Siedlung erstreckt sich malerisch über einen riesigen Hügel am Rande der Stadt und ist dafür bekannt, die bewegte Geschichte des Viertels durch atemberaubende Graffitis zu erzählen. Heute lebt die Comuna 13 in Frieden, und wir haben das Glück, dank unserer engen Zusammenarbeit mit den örtlichen sozialen Institutionen, einen eindrucksvollen Einblick in das gegenwärtige Leben im Viertel sowie seine lebendige Geschichte zu erhalten. Wir werden sogar in den Genuss eines Mittagessens in einem Privathaus kommen, das Teil eines bedeutenden Sozialprojekts für die Frauen dieser Gemeinschaft ist.

Anschliessend kehren wir in das lebhafte Stadtzentrum zurück. Hier werden wir die wichtigsten Plätze der Stadt besichtigen, darunter den historischen Stadtkern, den Parque Berrio und die Plaza Botero mit den weltberühmten Skulpturen des kolumbianischen Künstlers Botero.
Übernachtung in Medellín

  • Frühstück
Tag 17

Fahrt in das Dörfchen Jardin

Heute ziehen wir über die atemberaubenden Andenkordilleren mit fantastischen Ausblicken. Unsere Reiseroute führt uns durch charmante kleine Dörfer, wo wir das authentische Landleben der kolumbianischen Bevölkerung dieser Region kennenlernen können.

Unser Ziel ist das bezaubernde Städtchen Jardin, das sich auf stolzen 1750 Metern Höhe befindet und uns mit einem angenehmen Klima verwöhnt. Die umliegenden Gebiete sind gesäumt von Kaffeeplantagen, Bananenbäumen, Yuca-Feldern, Physalis- und Granadilla-Anbau. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung um etwa eine Tasse Kaffee auf dem Dorfplatz zu schlürfen und sich dem gemütlichen Dorfleben hinzugeben.
Übernachtung in Jardin

  • Frühstück
Tag 18

Besuch eines märchenhaften Wasserfalls

Unsere heutige Tour führt uns entlang einer der schönsten Routen rund um Jardin. Wir werden das charmante Dorf La Linda Alto de las Flores besuchen, um einen atemberaubenden Panoramablick zu zu erhaschen. Danach setzen wir unsere Fahrt fort, bevor wir unsere Wanderung zum majestätischen Wasserfall "Cueva del Esplendor" beginnen. Hier können wir die frische Luft atmen, ein erfrischendes Bad im kühlen Wasser nehmen oder einfach die Schönheit der Natur in uns aufnehmen.

Übernachtung in Jardin

  • Frühstück
Tag 19

Reise nach Salento

Unser heutiges Ziel ist das bezaubernde Dorf Salento, ein Ort voller Symbolik. Die bunten Holzhausfassaden verleihen diesem Dorf eine einzigartige Atmosphäre. Überall gibt es gemütliche Cafés, die uns immer wieder dazu einladen, eine Pause einzulegen, um das bunte Treiben auf den Strassen oder dem Marktplatz zu beobachten. Nach unserer Ankunft mit dem privaten Transfer steht uns der restliche Tag zur freien Verfügung.

Übernachtung in Salento

  • Frühstück
Tag 20

Durch das Tal der höchsten Palme der Welt

Bei einer Reise in das Kaffeedreieck ist der Besuch des Valle de Cocora ein Pflichttermin. Hier sind die majestätischen Wachspalmen beheimatet, dem Nationalbaum Kolumbiens und die grösste Palmenart der Welt. Mit einem Jeep, liebevoll Willie genannt, starten wir vom Marktplatz in Salento ins Tal der Palmen. Nach einer kurzer Fahrt erreichen wir den Eingang. Wir folgen den Pfaden durch die traumhafte Bergkulisse mit tiefgrünen Wiesen, den bis zu 60m hohen Palmen und grasenden Kühen.

Am Nachmittag fahren wir zu einer idyllischen Kaffeefinca ausserhalb von Salento, umgeben von den grünen Hügel des Kaffeedreiecks. Auf dieser traditionellen Finca werden wir während ca 1,5 Stunden durch Kaffeepflanzen streifen und alles über das bekannteste Exportprodukt Kolumbiens erfahren. Von der Pflanzung des Stecklings, über die Ernte der Bohne und deren Verarbeitung, bis das herrlich duftende Getränk schliesslich in der Tasse landet, werden wir alle Schritte durchgehen und auch selbst Hand anlegen.
Übernachtung in Salento

  • Frühstück
Tag 21

Zurück nach Bogotá und Stadterkundung

Heute fliegen wir zurück nach Bogotá um auch die Hauptstadt Kolumbiens etwas zu erkunden. Wir besuchen den Montserrat mit herrlichem Ausblick über die geschäftige Riesenstadt und ein lokaler Guide wird uns mehr über die Geschichte erzählen.

Übernachtung in Bogotá

  • Frühstück
Tag 22

Individuelle Rückreise

Je nach Flugzeit hast du noch etwas freie Zeit um einen lokalen Kunst- oder Fruchtmarkt zu besuchen oder einfach durch die Strassen der Altstadt zu schlendern. Jeder wird individuell mit dem Taxi zum Flughafen fahren und seinen Rückflug mit vielen unvergesslichen Eindrücken, neuen Freundschaften und einigen Kilo Kaffee im Gepäck antreten.

  • Frühstück

Details zur Reise

Hier findest du weitere Details zu dieser Reise.

Hast du noch eine Frage?

Kontaktiere uns, wir beantworten dir gerne deine Fragen.

Hotelkomfort und Zimmer

Wir werden auf unserer Reise in guten aber gegenüber dem Europäischen Standard einfachen Unterkünften nächtigen.
Alle Preise versteht sich pro Person. Bitte hinterlasse uns bei einer Buchung in Zweierbelegung den Namen deines Zimmerpartners im Kommentarfeld.
Das traditionelle Schiff der dreitägigen Flusskreuzfahrt haben wir exklusiv für unsere Gruppe und wir schlafen an Bord in gemütliche Betten mit Moskitonetzen und Vorhängen, jedoch keinen Zimmern! Das Schiff ist mit zwei Gemeinschaftsbädern und einer Bordküche ausgestattet. Melde dich bei Fragen gerne hier.

An- und Rückreise sowie Treffpunkt

Verschiedene Airlines fliegen den internationalen Flughafen El Dorado in Bogotá an. Neu bietet die Edelweiss Direktflüge nach Kolumbien an. Gerne unterbreiten wir dir eine unverbindliche Flugofferte.
Wir treffen uns am 17.03.2024 in der Lobby des Hotels Regina in Bogotá. Vor dem Flughafen kannst du ein offizielles Taxi mit geregelten Tarifen zu unserem Hotel nehmen.

Inlandflüge

Da die Inlandflüge Preisschwankungen unterliegen, werden diese erst nach definitiver Bestätigung der Reise für dich gebucht und zum aktuellen Preis separat verrechnet. Wir schätzen ca. CHF 500.- pro Teilnehmer für alle Inlandflüge.

Wie Gay Friendly ist Kolumbien?

Seit 2016 gibt es die Ehe für Gleichgeschlechtliche Paare in Kolumbien. In den letzten Jahren hat Kolumbien weitere Fortschritte bei der Akzeptanz und den Rechten der LGBTQ* Gemeinschaft gemacht. Grossstädte wie Bogotá, Medellín und teilweise auch Cartagena sind besonders LGBTQ* freundlich, haben gay Bars und veranstalten jährliche LGBTQ* Paraden. In ländlichen Gebieten kann die Akzeptanz geringer sein und man sollte Zuneigung eher im privaten Raum als an der Öffentlichkeit ausleben.

Buchungsfrist und Mindestteilnehmerzahl

Die Reise wird ab sieben Teilnehmern bestätigt und mit maximal 12 Männern durchgeführt.
Wir freuen uns auf deine Buchung bis spätestens 31.01.2024

Bedingungen & Konditionen

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu dieser Reise sind hier ersichtlich.

Programmänderungen bleiben vorbehalten.

Bildrechte: ©Pink Alpine, Pascal Bütler, Unsplash

Weitere interessante Reisen

EuroGames Wien Reise Verpasst?

CHF 688.00
CHF 750.00

Wanderreise auf den Azoren Reise Verpasst?

CHF 2'680.00
9.8
CHF 840.00
CHF 312.00

Gay Radtour durch Albanien Reise Verpasst?

CHF 2'689.00
CHF 220.00

ESC Wanderwochenende Reise Verpasst?

CHF 220.00